Erfolgreicher Saisonauftakt für DJK-Formationen


Kategorie: Allgemein

Am vergangenen Wochenende begann für zwei der drei Jazz & Modern Dance Formationen der DJK Olympia Drensteinfurt die Turniersaison 2016.

Am Samstag startete „Increase“ in der Verbandsliga II West in Dorsten mit insgesamt neun weiteren Mannschaften. Nach einem guten ersten Durchgang in der Vorrunde erreichte die Formation unter der Leitung von Eileen Pannott, Andrea Stephan und Caroline Nieße sicher das große Finale. Damit war das gesteckte Ziel erreicht und die Motivation für die nächste Runde besonders groß. Alle Tänzerinnen gaben noch einmal ihr Bestes und nach einer perfekten zweiten Vorstellung in der Finalrunde waren die Erwartungen bei der offenen Wertung sehr hoch und erfüllten sich mit dem 2. Platz bei einer Wertung von 22223.

 

 

Am Sonntag startete dann auch die Kinderformation „pamoja“ ebenfalls in Dorsten beim ersten Turnier der Kinderliga II West.

In dieser Saison muss sich das DJK-Team in einem Starterfeld von acht Formationen behaupten und somit war es wichtig, bereits in der Vorrunde die bestmögliche Leistung abzurufen. Das Trainerteam um Jana Westermann und Margit Gericke hatte alle Mühe, die doch sehr große Aufregung der jungen Tänzerinnen unter Kontrolle zu halten, für einige war es die erste Teilnahme an einem Ligaturnier. Sie überzeugten jedoch mit einer gelungenen Darbietung und durften sich auf einen weiteren Auftritt in der Finalrunde freuen.

Dort konnten sie abermals eine gute und ausdrucksstarke  Darbietung auf die Fläche bringen und wurden vom Wertungsgericht dafür mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt.

 

Nach diesem gelungenen Saisonstart blicken beide Teams mit großer Zuversicht auf ihre nächsten Saisonturniere, für „pamoja“ schon am 13.03. in Dorsten  und für „Increase“ am 16.04. in Hamm.

Die Jugendformation „conquimba“ fiebert schon jetzt dem ersten Start am 12.03. in Dorsten entgegen und hofft dort auf einen ebenso erfolgreichen Saisonauftakt.

 

 


    2. März 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.