Volleyballer waren gute Gastgeber


 

Volleyballer waren gute Gastgeber

 

Ein spannendes Volleyball-Turnier fand auch in diesem Jahr wieder in der Dreingauhalle statt.

 

Zum jährlichen Dreingau-Pokal hatten sich sechs Mannschaften aus Dortmund, Hiltrup, Wadersloh, Beckum, Telgte und Drensteinfurt am Sonntag morgen in der Halle eingefunden.Nach der Begrüßung durch den DJK-Vorstand begannen die insgesamt 15 Spiele nach dem Motto jeder gegen jeden auf insgesamt zwei Feldern.

 

Schon nach den ersten zwei Durchgängen zeichnete sich ein äußerst spannendes Turnier ab. Die Mannschaften aus Hiltrup, Drensteinfurt 1, Wadersloh und der Titelverteidiger aus Dortmund schenkten sich nichts und viele Spiele endeten unentschieden oder konnten nur knapp gewonnen werden. Durch einen glücklichen Spielplan fiel die Entscheidung erst im letzten Durchgang. Dortmund, Drensteinfurt 1 und Wadersloh lagen mit 12:4 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze.  Dortmund musste gegen Wadersloh antreten und Drensteinfurt spielte gegen Telgte. Am Ende setzten sich in dieser Runde Dortmund und Drensteinfurt durch.So wurden alle Plätze durch den direkten Vergleich entschieden.

 

Sieger des diesjährigen Turniers wurde der Titelverteidiger aus Dortmund mit 16:4 Punkten vor der punktgleichen Mannschaft aus Drensteinfurt. Auf den Plätzen drei und vier folgten die Mannschaften aus Wadersloh und Hiltrup jeweils mit 12:8 Punkten. Die Plätze fünf und sechs belegten mit jeweils 2:18 Punkten die Teams aus Telgte und Drensteinfurt 2.

 

Nach der Siegerehrung verließen nach insgesamt 6 unfallfreien Stunden Volleyball alle Spieler und Spielerinnen zufrieden die Halle und freuen sich schon heute auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Dass Training der heimischen Volleyball-Abteilung findet wie gewohnt am Montag ab 20:00 Uhr in der Dreingauhalle statt.

 

Neue Spieler und Spielerinnen mit Vorkenntnissen sind weiterhin jederzeit willkommen.

 

 


    7. November 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.